„Unidentified Landscapes“ présentation

Siebzig Kilometer Belgien, gesehen aus der Küsten-Straßenbahn. Fahrt durch eine auseinanderbrechende Welt, eine undefinierbare Landschaft zugebauter Dünen, Hausern mit Freizeitwohnungen, Containerterminals, Logistikcentren, Schnellstraßen und etwas Strand.  Siebzig Kilometer urbane Landschaft von der französisch/belgischen zur belgisch holländischen Grenze in 24 Fotos. Panorama einer Freizeitlandschaft aus Sand und Beton.

Es ist Winter, und die meisten Ferienwohnungen stehen leer. Viele sind zu verkaufen. Doch an wen? Am Ende des letzten Sommer sind selbst die Immobilienhändler  mit den Gästen abgereist.

„Unidentified Landscapes“ ist das Gleiten über die horizontale Stadt, ist die mit dem Fotoapparat ‚gemalte‘ Anamorphose einer sich auflösenden urbanen Gewissheit.